Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Die durchschnittliche Jahresstromerzeugung ist standortabhängig. Das System erzeugt je nach Region zwischen 3.400 kWh und 6.200 kWh im Jahr. Als Ihr lokaler smartflower Ansprechpartner, können wir Ihren standortabhängigen Jahresertrag für Sie errechnen.

smartflower POP hat eine Nennleistung von 2,31 kWp. Herkömmliche Photovoltaik-Aufdachanlagen haben durch ihre statische Ausrichtung zur Sonne einen geringeren Ertrag, als am angegebenen Ort theoretisch möglich wäre. Durch smart tracking, steht smartflower POP immer im optimalen 90° Winkel zur Sonne, dadurch erzielt sie maximale Effizienz. Aber nicht nur die astronomische Steuerung und zweiachsige Sonnennachführung erhöhen die Effizienz von smartflower POP, auch die Features smart cleaning und smart cooling steigern den Leistungsertrag, indem Hitzestau und Verschmutzungen entgegengewirkt wird. Da andere Photovoltaik-Anlagen diese Features nicht besitzen, führt dies über einen längeren Zeitraum zu einem erheblichen Ertragsverlust.

Ein durchschnittlicher mitteleuropäischer Haushalt benötigt etwa 3.500 kWh Energie jährlich. Dies kann je nach Ihrem Lastprofil komplett von smartflower POP gedeckt werden. Mit der Speichervariante smartflower POP+ können Sie auch nachts Sonnenstrom nutzen.

smartflower POP hat eine Nennleistung von 2,31 kWp. Herkömmliche Photovoltaik-Aufdachanlagen haben durch ihre statische Ausrichtung zur Sonne einen geringeren Ertrag, als am angegebenen Ort theoretisch möglich wäre. Durch smart tracking, steht smartflower POP immer im optimalen 90° Winkel zur Sonne, dadurch erzielt sie maximale Effizienz. Aber nicht nur die astronomische Steuerung und zweiachsige Sonnennachführung erhöhen die Effizienz von smartflower POP, auch die Features smart cleaning und smart cooling steigern den Leistungsertrag, indem Hitzestau und Verschmutzungen entgegengewirkt wird. Da andere Photovoltaik-Anlagen diese Features nicht besitzen, führt dies über einen längeren Zeitraum zu einem erheblichen Ertragsverlust.

Hier erfahren Sie mehr über die smart features.

Mit smartflower POP erreichen Sie einen Eigennutzungsgrad von bis zu:

  • 60% bei Jahresstrombedarf von ca. 3.500 kWh – mit einer Aufdachanlage hingegen nur ca. 24%
  • 80% bei Jahresstrombedarf von ca. 7.000 kWh – mit einer Aufdachanlage hingegen nur ca. 33%
  • 100% bei Jahresstrombedarf von ca. 10.000 kWh – mit einer Aufdachanlage hingegen nur ca. 55%

Mit smartflower POP+ mit integriertem Speicher erreichen Sie einen Eigennutzungsgrad von bis zu:

  • 90% bei einem Jahresstrombedarf von ca. 3.500 kWh
  • 100% ab einem Jahresstrombedarf von ca. 7.000 kWh

Der Grund dafür ist einfach: smartflower POP produziert den ganzen Tag verteilt konstant Strom, von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Eine Aufdachanlage hingegen nur nahe der Tagesmitte. Die angegebenen Werte können je nach Region und Sonneneinstrahlung variieren und sind Werte aufgrund von Erfahrungen, hängen jedoch von ihrem Lastprofil ab.

smartflower POP hat eine Nennleistung von 2,31 kWp. Herkömmliche Photovoltaik-Aufdachanlagen haben durch ihre statische Ausrichtung zur Sonne einen geringeren Ertrag, als am angegebenen Ort theoretisch möglich wäre. Durch smart tracking, steht smartflower POP immer im optimalen 90° Winkel zur Sonne, dadurch erzielt sie maximale Effizienz. Aber nicht nur die astronomische Steuerung und zweiachsige Sonnennachführung erhöhen die Effizienz von smartflower POP, auch die Features smart cleaning und smart cooling steigern den Leistungsertrag, indem Hitzestau und Verschmutzungen entgegengewirkt wird. Da andere Photovoltaik-Anlagen diese Features nicht besitzen, führt dies über einen längeren Zeitraum zu einem erheblichen Ertragsverlust.

Unter Eigennutzung versteht man die Abdeckung seines Haushaltstrombedarfs durch selbst erzeugten Strom durch eine Photovoltaikanlage.

Beispiel: Wenn Sie einen Jahresstrombedarf von 3.500 kWh haben und durch ihre Photovoltaikanlage 60% abdecken, so sparen Sie sich 2.100 kWh pro Jahr und 588 kg* an CO2-Ausstoss ein. Die Differenz von 40% (=1.400 kWh) speisen ** Sie als 100%igen Ökostrom ins öffentliche Stromnetz ein, sparen somit auch für die Allgemeinheit Schadstoffemissionen ein und bekommen als Belohnung noch Geld** dafür.

*1 kWh Standardstrom (Bezug aus dem Stromnetz, durchschnittlicher Emissionsfaktor für Österreichischen Strommix) = 0,28 kg CO2; 1 kWh Ökostrom (Bezug aus dem Stromnetz) = 0,03 kg CO2
**nicht in allen Regionen/Ländern möglich

Der Überschussstrom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist (siehe Punkt vorher)*. smartflower bietet aber mit smartflower POP+ eine Produktversion mit integriertem Batterie-Speicher an, bei der nicht verbrauchter Strom gespeichert wird und bei Bedarf abgerufen werden kann.

*länderspezifische Unterschiede möglich

Bei unseren All-in-One Solaranlagen, sind die Speicherlösungen direkt in der smartflower POP+ integriert. smartflower POP+ verfügt über einen integrierten Lithium-Eisenphosphat Speicher der Qualitätsmarke Victron. Wir bieten für dieses Produkt unterschiedliche Kapazitäten an 2,3 kWh bzw. 4,6 kWh Speicher.

Sie können bei beiden Varianten mit 2,3 kWh oder 4,6 kWh nominal bis zu 2.500 W konstant benutzen, solange Energie in der Lithium-Batterie gespeichert ist. Kurzzeitig (bis zu 3 Sekunden) können Sie maximal bis zu 6.000 VA für Anlaufstrom z.B. einer Arbeitsmaschine oder einer Gefriertruhe nutzen. Den Ladestatus Ihres Speichers sehen Sie auf Ihrem Smartphone, Tablet und im Internet-browser. Eine Anbindung via WLAN (kabellos) oder LAN (kabelgeführt) der smartflower POP+ an Ihre IT ist hier Vorrausetzung, jedoch so einfach wie ein Smartphone ins WLAN anzumelden oder einen Computer ans LAN anzustecken. Die Hardware für WLAN- oder LAN-Anbindung (LAN-Kabel ist nicht inkludiert) ist standardmäßig und kostenlos in der smartflower POP+ integriert.

Die Speichergrößen sind optimal auf die Leistungserträge einer smartflower POP+ abgestimmt. Es werden mit den angebotenen Speichervarianten bereits Eigennutzungsgrade von 80-90% erreicht je nach Anwendungsverhalten. Theoretisch ist es bei Einsatz eines großen Speichers (>10 kWh) möglich den Autarkiegrad auf 100% zu erhöhen. Die zusätzlichen Anschaffungskosten würden aber in keinem wirtschaftlich sinnvollen Verhältnis zum Nutzen stehen. Signifikant Wirtschaftlicher ist der Einsatz kleiner Speicher bei gleichzeitig intelligenter Verbrauchersteuerung (z.B. Waschmaschine zur Mittagszeit starten lassen).

Notwendig ist eine möglichst verschattungsfrei freie Fläche von etwa 25 m², sowie eine Stromzuleitung von der Anlage zu Ihrem Gebäude.

smartflower POP hat eine Nennleistung von 2,31 kWp. Herkömmliche Photovoltaik-Aufdachanlagen haben durch ihre statische Ausrichtung zur Sonne einen geringeren Ertrag, als am angegebenen Ort theoretisch möglich wäre. Durch smart tracking, steht smartflower POP immer im optimalen 90° Winkel zur Sonne, dadurch erzielt sie maximale Effizienz. Aber nicht nur die astronomische Steuerung und zweiachsige Sonnennachführung erhöhen die Effizienz von smartflower POP, auch die Features smart cleaning und smart cooling steigern den Leistungsertrag, indem Hitzestau und Verschmutzungen entgegengewirkt wird. Da andere Photovoltaik-Anlagen diese Features nicht besitzen, führt dies über einen längeren Zeitraum zu einem erheblichen Ertragsverlust.

Die Einbringung auf den Installationspunkt erfolgt mittels Stapler oder LKW. Nachdem die smartflower POP durch durch uns aufgestellt und montiert wurde, wird durch einen Elektriker der Anschluss an Ihren Stromkasten vorgenommen. Dies dauert in der Regel 1 bis 2 Stunden und die Anlage ist danach direkt betriebsbereit. Wenn Sie umziehen, nehmen Sie Ihr privates Sonnenkraftwerk mit, denn so einfach wie die Installation, ist auch die Deinstallation.

Die Verankerung erfolgt entweder durch Montage mit 4 Schrauben auf Erdschrauben (4 Stück mit einer Länge von je 1,6 m) oder auf einem Betonfundament (2,05 x 2,05 x 0,3 m). Sie können frei wählen, für beide Optionen stellen wir die passende Lösung für Sie bereit.

Je nach Region bedarf es einer Bauanzeige oder Baugenehmigung bei Ihrer örtlichen Baubehörde (Gemeinde, Magistrat, etc). Danach können Sie selbt oder über uns, bei Ihrem Energieversorger die Zählpunktnummer anfordern, mit dieser können Sie auch Förderungen* bei Bund, Land oder Gemeinde einreichen. Als Ihr lokaler smartflower Partner erläutern wir Ihnen gerne die einzelne Schritte in einem persönlichen Gespräch und unterstützen Sie mit Mustervorlagen.

Photovoltaik-Anlagen haben einen hohen Stellenwert in der weltweiten Energiepolitik, daher gibt es für unsere Systeme unterschiedliche Förderungsvarianten. Da sich diese jedoch von Region zu Region unterscheiden, empfehlen wir Ihren uns für individuelle Fragen direkt zu kontaktieren.

Wir von der RISU bieten mit bekannten Bankinstituten auch günstige Finanzierungsmodelle für Privat- und Firmenkunden an. Gerne stehen wir Ihnen für ein erstes Gespräch hierzu zur Verfügung.

Sie können sich auf die österreichische Qualität unserer Produkte verlassen. Das garantieren wir Ihnen mit unserer Modulleistungsgarantie – 25 Jahre lang.

Wir wollen es für unsere Kunden so einfach wie möglich machen, selbst sauberen Strom zu erzeugen. Daher ist auch der Wartungsaufwand gering. Wir empfehlen nach 2 Jahren Einsatz eine Inspektion durch Ihren lokalen smartflower Partner, die ca. 1 Stunde dauert.

Ein durchschnittlicher mitteleuropäischer Haushalt benötigt etwa 3.500 kWh Energie jährlich. Dies kann je nach Ihrem Lastprofil komplett von smartflower POP gedeckt werden. Mit der Speichervariante smartflower POP+ können Sie auch nachts Sonnenstrom nutzen.

smartflower POP hat integrierte Sicherheitsfunktionen. Ab einer gewissen Windstärke, fährt sie automatisch in ihre Sicherheitsposition. So ist sichergestellt, dass bei starken Stürmen und Unwettern keine Schäden an der Anlage entstehen. Wenn die Windgeschwindigkeit wieder abnimmt, fährt das System wieder automatisch in den Tracking-Modus. Bitte beachten Sie, dass der mitgelieferte Windwächter im unmittelbaren Umfeld (<10m) der Anlage aufgestellt werden muss, da sonst die Sicherheitsfunktionen und somit der Betrieb der Anlage nicht möglich sind.

smartflower POP wird nicht beeinträchtigt, wenn es einmal mehr schneien sollte. Durch die starke Leistung der Motoren werden auch bei Frost die Funktionen nicht eingeschränkt. Das System kann bei Aussentemperaturen bis zu -20°C eingesetzt werden.

Ja, das tun sie. Die Paneele wurden sorgfältig auf Hagel getestet, siehe Video. Im Test wurden 25 mm große Hagelkörner mit einer Geschwindigkeit von 23 m/s (83 km/h) auf die Paneele geschossen. Die smartflower Paneele blieben unbeschädigt.

Für diesen Notfall verfügt smartflower POP über einen eingebauten Notfall-Akku, mit der das System in die Sicherheitsposition fährt. Sobald das Stromnetz wieder da ist, fährt das System wieder automatisch in den Tracking-Modus. Wenn Sie sich für smartflower POP+ mit einem integrierten Speicher entschieden haben, haben Sie auch während eines Netzausfalls Strom in Ihrem Gebäude, solange die Batterien Energie gespeichert haben.

smartflower POP kann in einem Aussentemperaturbereich von -20°C bis + 50°C eingesetzt werden. Betriebssicherheit der Batteriespeicher bei POP+ ist ebenfalls für diesen Temperaturbereich gewährleistet.

Die smartflower POP arbeitet durch ihre smart features um bis zu 51% effizienter als Aufdachanlagen und ermöglicht dadurch einen wesentlich höheren Eigennutzungsgrad. Dementsprechend rechnet sich smartflower POP auch effizienter für Sie.

smartflower POP hat eine Nennleistung von 2,31 kWp. Herkömmliche Photovoltaik-Aufdachanlagen haben durch ihre statische Ausrichtung zur Sonne einen geringeren Ertrag, als am angegebenen Ort theoretisch möglich wäre. Durch smart tracking, steht smartflower POP immer im optimalen 90° Winkel zur Sonne, dadurch erzielt sie maximale Effizienz. Aber nicht nur die astronomische Steuerung und zweiachsige Sonnennachführung erhöhen die Effizienz von smartflower POP, auch die Features smart cleaning und smart cooling steigern den Leistungsertrag, indem Hitzestau und Verschmutzungen entgegengewirkt wird. Da andere Photovoltaik-Anlagen diese Features nicht besitzen, führt dies über einen längeren Zeitraum zu einem erheblichen Ertragsverlust.

Auch in höher gelegenen Regionen oder während der Wintermonate ist smartflower POP die optimale Lösung. Nur durch die stetige Sonnennachführung der tiefen Wintersonne, ist die maximal mögliche Stromerzeugung erreichbar. Niedrige Temperaturen steigern sogar den Ertrag, da das Silizium in den Solarmodulen, bei niedrigeren Temperaturen Elektronen besser leitet.

Noch nie war es einfacher etwas für die eigene Unabhängigkeit und für die Umwelt zu machen. Nicht nur Hausbesitzer mit einem eigenen Hausdach können jetzt mit Solar ihren eigenen sauberen Strom produzieren, sondern auch Haus- & Wohnungsmieter, und das ganz schnell und einfach! Durch die Serienanfertigung und einfache standardisierte Inbetriebnahme ohne aufwendige Installation, sind die Kosten unter Kontrolle und können nicht unerwartet höher werden (wie z.B. bei einer Aufdachanlage, die eine individuelle Planung und Installation verlangt und permanent mit dem Gebäude verbunden bleibt). Mit smartflower bleibt man flexibel und kann die Anlage beim Umzug mitnehmen. Mit RISU als Patner, sind die Reaktionszeiten kurz und das Service schnell und persönlich.

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie noch heute einen Termin in Ihrer Nähe. Wir von RISU sind auf smartflower Produkte geschult stehen Ihnen daher rasch und kompetent zur Verfügung.

Kontakt

Download Broschüre

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.